Willlkommen !

Der neue Computer-Blog für Papenburg!

Das "Netz" ist inzwischen ein unüberschaubarer "Dschungel" geworden, welches mit vielen guten Angeboten/Dienstleistungen aufwartet, allerdings wird im Gegenzug vieles immer gefährlicher! (Abmahnwahnsinn, Abofallen, Trojaner, Identitätsdiebstahl, Cyber-Mobbing etc.).

Gerade als Computerexperten ist es uns wichtig, hier entsprechendes Fachwissen zu vermitteln, wodurch Sie einen Nutzen ziehen können.

Weiterhin erhalten Sie Softwaretipps, wobei Sie in der Regel auf die Herstellerseite verwiesen werden. Hier können Sie auf eigenes Risiko Programme installieren/testen. Auch für Unterhaltung ist gesorgt...

Dienstag, 29. November 2016

Internet Attacke gegen Telekom!

Bild: Erneute große Internet-Attacke !

Hallo Computerfreunde,

bereits im letzten Posting vom September haben wir darauf
hingewiesen, das Internet-Attacken massiv zunehmen.

Nun hat es den Provider Telekom erwischt. Fast eine Million
deutsche Nutzer konnten weder Telefonieren, noch ins Internet, auch
Smart TV war somit unmöglich. Diese Ausfälle zogen sich
bis zu 24 Stunden hin!

Was war passiert. Es scheint wohl so zu sein, das die Router
seitens dritter gehackt wurden ! (Insbesondere hier die oft
eingesetzten Speedport Router).

Falls Sie einen Router (Speedport) besitzen sollten Sie unbedingt
die neuste Firmware installieren!

Vermutet in diesem Fall werden Hacker aus Russland. 
Die Schadenbegrenzung seitens Telekom läuft...

Unheilvoller Trend!
Scheinbar werden seit einiger Zeit "Hackergruppen" aktiv, um
hier die DSL Infrastruktur in Deutschland und anderen Länder
zu schädigen. Das Internet wird zur "Waffe"...

Dienstag, 25. Oktober 2016

Internet Attacken nehmen zu !

Bild: Internet Attacken nehmen zu !


Hallo Computerfreunde,

am letzten Freitag den 21.10.16 waren viele große
Internet-Dienstleister über Stunden nicht erreichbar !!!

So war u.a. Ebay, Ebay-Kleinanzeigen, Twitter, Paypal,
Netflix, Amazon und viele weitere Anbieter betroffen.
Es ist wohl so, das die Seiten sprichwörtlich mit "Anfragen"
künstlich und massiv ausgelastet wurden!

Dahinter stehen nicht ein paar "wenige" Computer, nein
hier müssen grosse"Botnetze" am Werk sein, die ein immenses
Leistungspotenzial aufweisen müssen.  Übrigens ermitteln
"Fachleute" in den USA in diesem Vorfall. (wiedermal u.a. das
FBI, USA).

Vermutet wird ein feindlich gesinntes Land ?, eine fanatische
Gruppe ??? Hier ist viel Raum für Spekulationen.
Anmerkung:  Diverse Länder beklagen schon seit Jahren,
die unangefochtene Internetstellung seitens der USA.

Es ist im übrigen nicht das erstemal, das Seiten "gejammt"
bzw. mit DDoS Attacken "abserviert" werden.

Das Internet ist inzwischen zur "Waffe" geworden, wobei
hier derzeit "Grenzen" ausgelotet werden, was machbar ist.
Es ist damit zu rechnen, das in Zukunft es durchaus zu
weiteren massiven Störungen kommen kann.

Deswegen  empfehlen wir Ihnen, nicht alles in einer "Cloud"
im Internet zu speichern, sondern ab und dann lieber auf
herrkömmliche Datenträger zu sichern.

Übrigens ist so ein "Vorfall"  z.b. für Ebayer sehr verdriesslich, da
über den Zeitraum wo eine Seite ausfällt, keine Bieter praktisch
vorhanden sind. Ist die Seite wieder erreichbar geht die Ware
wahrscheinlich unter Preis weg....

Gerade für Dienstleister wie "Amazon" bedeuten 2 Stunden Ausfall,
wahrscheinlich gleich Millionenschwere Ausfälle, messbar in
Euros oder Dollars...

Dienstag, 6. September 2016

Windows 10 - Nicht mehr kostenlos ! HURRA

Bild: Wird Windows 10 zu einer Drahtseilnummer ???


Hallo Computerfreunde,

endlich gibt es Windows 10 nicht mehr kostenlos!
Kein Betriebssystem hat sich jemals so "aufgedrängt" wie
dieses. Man könnte schon fast von "Nötigung" sprechen...

Die Windows 10 nicht kostenlos haben wollten, werden
jeweils nun nicht mehr belästigt!  Muss gestehen, das
Windows 10 am Anfang zu gefallen wusste.

Aber Windows 10 befindet sich auf einen "Drahtseilakt", bzw.
dünnen Eis, soll heissen, das deren Zwangsupdates bisher alles andere
als gut waren. So sind z.B. zigtausend Webcams ausgefallen, da
hier nun eine andere Technologie greifen soll. Was plant Microsoft
hier wirklich ? Top und Flop können dicht beinander liegen.

Mein persönliches Empfinden: Ich traue diesem Betriebssystem nicht
so recht, zumal Microsoft selbst sogar Windows 7 eine Zeit lang "madig"
gemacht haben, was sich im nachhinein  unhaltbar rausstellte.

Derzeit werden Updates nachgeschoben, wobei keiner von
den Usern weiss, was alles im Hintergrund auf seinem Rechner 
passiert.

Ich würde jedem raten, regelmäßig bei Windows 10
Sicherungsbackup zu tätigen. (Siehe auch meinen Softwaretipp
AOMEI Backupper).

Ich habe teilweise wieder Windows 7 installiert, ohne "Schnick Schnack
wie Cortana (Hat mich sowieso nie richtig verstanden : ).  Komm mir mit
Windows 7 jedenfalls nicht mehr wie ein "Versuchskaninchen" vor.

Das DARKNET

Bild: Zweifelhaftte Angebote im Internet


Hallo Computerfreunde,

um ins DARKNET zu kommen bedarf es in der Regel einer
Zugangssoftware, welche Zugriffe auf anonyme Rechner/Server ermöglicht.
Es befinden sich somit tatsächlich  eine oder mehrere Parallelwelten im Internet.

Hier tummeln sich sehr zweifelhafte Angebote, angefangen von
Waffen-, Drogen-, bis hin zu verschreibungspflichtigen Medikamenten.

Insbesondere bei Medikamenten und ähnlichen „Angeboten“ kann man
niemals sicher sein, hier irgendein Originalprodukt zu erhalten.  
Wahrscheinlich kann man froh sein, lediglich ein Placebo
zu erhalten, welches keine Nebenwirkungen enthält. Hier wird gestreckt und
gepanscht was das Zeug hergibt… (Also sehr sehr gefährlich und für Ihre
Gesundheit sehr abträglich).  

Für Geld tun einige böse „User“ alles!

Weiterhin werden gestohlene Passwörter z.B. von Email-Konten angeboten,
oder  „Baukästen“ um Schadsoftware zusammenzubauen. Möglich ist es auch,
Dienste zu mieten, die z.B. einen Anbieter so mit Internetanfragen so zumüllen,
das deren Homepage nicht erreichbar ist…
Die Bundespolizei oder das FBI versuchen durch „Testkäufe“ zu ermitteln,
welche Mittelsmänner hinter den Angeboten stehen. Denn  irgendwann
muss die Lieferung ja versendet werden. Auch über Geldströme/Zahlungen
lassen sich Rückschlüsse auf die Täter  ziehen.

Wir können nur dringend  davon abraten, jemals solche Seiten irgendwie
anzusteuern.  Allerdings sollte man wissen, das es halt solche Seiten gibt.

Dienstag, 30. August 2016

Softwaretipp ADWCLEANER

Bild: ADWCleaner, prüft Ihren Rechner auf "Adware"

Hallo Computerfreunde,

wer kennt das nicht, plötzlich ist die Startseite im Browser nicht mehr "Google",
sondern hier arbeitet unerwartet eine andere Startseite. (z.B. Deltasearch, Ask
oder ähnliches). Wenn dem so ist, haben Sie sich "Adware" eingefangen.

Adware ist Werbesoftware, die vielleicht harmloser ist,  als ein Tlrojaner oder
Virus und vor allem dadurch auffällt, das extrem vermehrt "Werbeanzeigen"
offeriert werden!

Adware ist in der Lage "Startseiten" zu verändern, und ebenfalls Netzverkehr
mit irgendwelchen Servern zu generieren..., was ihren PC/Notebook ausbremst.

So tauchen oftmals bei Nutzern z.B. "links- /rechtseitig" Werbefenster auf, die
früher nicht vorhanden waren. Falls Adware vorhanden ist, wird oftmals mit
der Zeit weitere Schadsoftware nachgeladen, die durchaus Viren u. Trojaner
enthalten können somit bösartig sind.

Wir empfehlen gelegentlich die Software "ADWCLEANER" zu starten, um
zu prüfen inwieweit Ihr PC/Notebook befallen ist. Dabei  müssen die Browser-
Fenster bei Prüfung geschlossen sein. Der "Scan" dauert in der Regel nur
wenige Minuten... , das Ergebnis sehen Sie dann direkt.

Hiernach ist ein Neustart des PC/Notebooks erforderlich, hier wird im übrigen
nochmals per "Textdatei" protokolliert was gefunden wurde...

Fairerweise muss gesagt werden, das Sie mit diesem Programm nicht schwer-
wiegende Trojaner/Viren eleminieren, hier ist es oftmals besser einen Fachmann
heranzuziehen.

Die Software können Sie unter eigenem Risiko (wie immer) bei  CHIP.DE beziehen.

http://www.chip.de/downloads/AdwCleaner_58118522.html

Mittwoch, 9. März 2016

Aktuell LOCKY Trojaner in Deutschland aktiv !

Bild: Böser, ganz Böser Trojaner ! LOCKY

Hallo Computernutzer,

wir haben bereits im letzten Jahr darauf hingewiesen,
das es Trojaner gibt, die bei Aktivierung (z.B. per Email
Link) sofort damit beginnen, Dateien im großen Stil  zu
verschlüsseln. Vorrangig "Eigene Dokumente" vom
Benutzer des PCs, aber durchaus auch andere
Verzeichnisse.

Das pefide daran ist, das nach der Verschlüsselung
der Nutzer die Möglichkeit hat, nur gegen immense
Geldforderungen wieder an seine Daten zu kommen.
(Freikaufen eines Passwortes). Selbst wer dann
bezahlen sollte, weil Daten so wertvoll sind, hat
keinerlei Garantie, das er seine Daten unverschlüsselt
zurück erhält!

Diese agressive Trojaner- Form hält seit Wochen
vor allem Firmen / Gemeinden / Städte in Schach,
die von diesem Trojaner betroffen sind. Diese
Art von Trojaner (Erpressung) wird auch "Ransom-
Software" genannt.

Der Schaden kann immens sein, sowieso wenn keinerlei
nur unzureichende Backups vorliegen.


Es handelt sich um schwere und wahrscheinlich organisierte
Cyberkriminalität, wobei versucht wird, vor allem
Firmen/Gemeinden/Städte dazu zu bewegen so zu hohe
"Lösegeldzahlungen" zu zahlen.

Also unbedingt Vorsicht walten lassen, bei allen eingehenden
Email-Eingängen! Regelmäßig Backups / Sicherungen
vornehmen! Dies gilt insbesondere für  Firmen / Behörden 
als auch Privatpersonen.

Donnerstag, 12. November 2015

Filehoster verursachen Millionenschäden?

Bild: Filehoster verursachen Millionenschäden...







Hallo Computerfreunde,

kaum ein Geschäftsmodell im Internet ist umstrittener
als die der Filehoster.  Im Prinzip eine gute Idee, kann
hierüber ein jeder z.B. seine Urlaubsbilder schnell
weiterverteilen. Wer  z.B. Bilder dort einstellt, erhält einen
Downloadlink, den er weiterverteilen kann... so weit
so gut, und vor allem legal und eine gute Sache.


Jedoch haben sich im Internet schnell große Foren/Forum-
Seiten gebildet, die dieses Verfahren jedoch dazu nutzen
urheberrechtlich geschütztes Material im Umlauf zu bringen.
Also sprich Topaktuelle Filme, Musik, E-Books etc. und das
in massiven Umfang.

Die bekannten Filehoster Megaupload und Rapidshare
sind vor allem auf Druck der amerikanischen Film-/
Musiklobby nicht mehr aktiv.  In Deutschland
wird vor allem noch Uploaded.net früher Uploaded.to
(Standort: Schweiz) genutzt. Interessanterweise wird das
amerikanische "Publikum" ausgegrenzt, sprich die können
diese Seite nicht erreichen, weil eine gewollte GEO-Sperre
aufliegt. Dies dient nach unserer Auffassung sicherlich nur
dem Zweck, hier Auseinandersetzungen mit der amerikanischen
Interessenvertretern auszuschließen.

Allerdings gibt es immer noch unzählige Nachahmer,
dieser Filehoster. Finanziell tragbar wird es für die Filehoster
durch s.g. Premiumkunden, die beständig und mit voller
Bandbreite des DSL-Anschlusses up-/downloaden können,
Hierfür in der Regel eine Monats-/ oder Jahrespauschale
bezahlt.

Unser Team hat recherchiert, ob Uploaded.net auch so schlimm
ist, wie einst Rapidshare oder Megaupload. Antwort: JA
Wir konnten Schäden in Werte von über 1 Million Euro
feststellen. Gegen diese nicht unerheblichen Verletzungen
gehen zur Zeit mehrere Behörden/Interessenverbände vor: z.B.
die GVU, GEMA, der Börsenverein der Autoren/Verlage vertritt,
Musik-/Filmverlage, diverse Rechtsanwälte sowie ganze Kanzleien.

Natürlich prüfen, trotz alledem,  auch amerikanische Firmen regelmäßig
Filehoster-/Foren-Inhalte, auf deren Content. Sehr viele
Forumseiten/Filehosterlinks werden nach "Durchsicht/Prüfung"
kurzerhand zwangsmäßig vom Netz genommen, soweit es rechtlich/technisch
geht. Wir gehen davon aus, das in Zukunft weitere Filehoster vom Markt
verschwinden werden.